FAQ

Einige häufig gestellte Fragen beantworte ich hier. Du kannst auch die Suchfunktion oben rechts verwenden.

Wenn du noch etwas wissen möchtest, kontaktiere mich gern!

Muss ich etwas zum Kurs mitbringen?

Was Brauche ich?

Beim Töpfern kann es schon mal schmutzig zugehen. Alte Sachen und Schuhe, die auch mal ein paar Spritzer Ton oder Glasur abbekommen können sind daher von Vorteil. Trotzdem sind Ton und Glasuren in der Regel ganz einfach mit Wasser abwaschbar.

Wenn du möchtest, kannst du dir im Vorfeld ein Töpferprojekt überlegen und ein Bild davon mitbringen. Bei mir in der Werkstatt findest du aber auch genügend
Inspiration und Anregungen, das ist also kein Muss
.

Brauche ich Vorkenntnisse?

Ich habe noch nie getöpfert

Nein. Auch wenn du noch nie getöpfert hast, kannst du gern zu mir kommen. Ich richte mich nach deinen Erfahrungen. Wenn du keine Vorkenntnisse hast, erkläre ich dir alles, was du beachten musst.

Das bedeutet aber nicht, dass du dann eine Theoriestunde bekommst, sondern du kannst natürlich direkt praktisch starten und die ersten Techniken ausprobieren, die ich dir zeige und hast am Ende deine erste Keramik gestaltet.

Wie lange wird getöpfert?

Dauer einer Töpfer-Session

Ein Kurs geht immer ca. 2,5  Stunden. Es bleibt genug Zeit für einen gemütlichen Kaffee oder Tee und den Austausch mit Anderen. Außerdem werden die letzten Minuten dafür genutzt , die Keramik sicher zum Trocknen abzustellen und gemeinsam alle Werkzeuge zu reinigen und aufzuräumen. 

Kann ich an der Drehscheibe arbeiten?

Ablauf

Ja, aber nur, wenn du vorhast häufiger zu kommen und das Drehen immer weiter verbessern möchtest. Ein einmaliges Ausprobieren des Drehens biete ich nicht an.

Für die Arbeit an der Drehscheibe benötigst du immer zwei Kurse im Abstand von genau zwei Tagen. Erklärungen dazu findest du hier. In meiner Werkstatt gibt es zwei Drehscheiben, im Terminkalender steht immer da, ob zu diesem Kurs überhaupt die Arbeit an der Drehscheibe möglich ist und es sind jeweils nur maximal zwei Anmeldungen an der Scheibe möglich. Eine Anmeldung für den zweiten Kurs nach zwei Tagen zum Abdrehen ist zwingend notwendig.

Was kann man denn so Töpfern

Ideengeber

Eierbecher. Anhänger. Seifenschale. Müslischale. Windlicht. Butterdose. Schlüsselschale.
 Kaffeepot. Klingelschild. Teekanne. Fliesen. Nachoteller. Espressotasse. Ohrringe. 
Löffel. Kerzenhalter. Tiere. Pflanzschale. Teetasse. Vase. Becher. Kräuterschild.
Löffelablage. Blumentopf. Figuren. Stövchen. Ringhalter. Obstschale. Kännchen.
Untersetzer. Logo. Vogeltränke. Skulptur. Teller. Zahnputzbecher. Wandhaken.
Perlen. Räucherhaus. Auflaufform. Ohrringe. Gartensteelen. Brotkasten.
Zitronenpresse. Spardose. Bowl. Türschild. Ingwer-Reibe. Insektenhotel. Mini-Regal.
Waschbecken. Antipasti-Schalen. Knöpfe. Abtropfschale. Teebeutelablage.
Serviettenhalter. Teesieb. Tortenplatte. Schachfiguren. Lampenschirm. Mörser.

Noch nichts dabei gewesen? In meiner Werkstatt findest du mehr!

Kann es passieren, dass meine Keramik kaputt geht?

Bruchstücke

Ja, natürlich kann beim Töpfern auch mal etwas zu Bruch gehen.

Zum einen können eingeschlossene Luftblasen oder eine ungleichmäßige Dicke dazu führen, dass der Ton Spannungen bekommt, sich verzieht oder im schlimmsten Fall sogar platzt. Durch die Beachtung einiger Grundregeln, die ich dir natürlich erkläre, können wir diese Ursachen weitgehend minimieren.

Zum anderen ist der getrocknete Ton noch sehr instabil und kann bei zu festem Anfassen brechen. Da alle Gegenstände auf dieser Erde die Angewohnheit haben nach unten zu fallen, besteht auch beim Ein- und Ausräumen des Brennofens Bruchgefahr. Natürlich arbeite ich immer nach bestem Wissen und Gewissen, kann aber keine Garantie dafür übernehmen, dass immer alles heil bleibt.

Das Arbeiten an der Drehscheibe bildet nochmal eine Ausnahme, denn hier ist es vor allem zu Beginn vollkommen normal, dass es den ein oder anderen Misserfolg gibt. Aber nur durch Fehler kann man sich verbessern und Übung macht schließlich den Meister!

Muss ich regelmäßig kommen?

Gibt es feste Termine?

Nein, für das freie Arbeiten kannst du auch nur mal zum Ausprobieren kommen.  Es ist aber in jedem Fall notwendig mindestens zweimal, mit einem Abstand von mindestens 2 bis 3 Wochen zu kommen, damit du deine Töpferwaren glasieren kannst.

Wenn du an der Drehscheibe arbeitest musst du dich immer zwangsläufig für zwei Kurse im Abstand von ca. 2 Tagen anmelden und dann ein drittes Mal nach mindestens 2 bis 3 Wochen zum Glasieren. Außerdem biete ich das Drehen nicht nur einmalig zum Ausprobieren an, sondern nur für Leute, die es häufiger machen möchten und sich weiter verbessern wollen.

Du musst aber nicht regelmäßig, also beispielsweise jede Woche am Kurs teilnehmen. Du meldest dich für jeden Termin einzeln im Vorhinein an.

Kann ich auch nur einmal kommen?

Ich möchte Töpfern einmal ausprobieren

Nein, Du brauchst mindestens zwei Termine um deine Keramik fertigzustellen. Denn es braucht mehrere Schritte bei der Herstellung von Keramik.

Beim ersten Termin bringst du den Ton mit einer Technik deiner Wahl in Form. Dann muss der Ton erst trocknen und gebrannt werden bevor du ihn glasieren kannst und er nochmal gebrannt wird. Der zweite Termin muss deshalb mindestens zwei bis drei Wochen später liegen, damit deine Keramik schon geschrüht ist.

Solltest du wirklich nur einmal kommen wollen oder können, biete ich auch nur das bemalen von geschrühter Gießkeramik an. Da ich keine großen Lagermöglichkeiten in der Werkstatt habe, müsstest Du dir die Schrühware selbst bestellen. Wenn du dazu Infos benötigst, kannst du mich gern kontaktieren.

Kann ich meinen Hund mitbringen?

FellNasen Willkommen

Wenn du planst deinen Hund mitzubringen, informiere mich bitte auf jeden Fall vorab!

Die Werkstatt ist prinzipiell hundefreundlich. Ab und zu ist jedoch auch bereits ein anderer Hund da und es soll eine ruhige Atmosphäre bleiben.

Außerdem ist es natürlich wichtig, dass dein Hund gut erzogen ist und eine Weile ruhig liegen kann.

Wird auch Englisch gesprochen?

Mein Deutsch ist nicht so gut

Ja, wenn die Kurse mit mir (Claudia), als Betreuerin angesetzt sind, kann ich dich auch auf Englisch anleiten. In den Kursen bei Silke solltest Du schon einige Grundkentnisse in Deutsch mitbringen.

Wir üben auch gern mit dir deutsch zu sprechen 😉

Was ist in der Kursgebühr enthalten?

Gesamtkosten

Bei jedem Kurs sind die Materialkosten (Ton oder Glasuren), die Betreuung durch mich sowie das Brennen im Anschluss an den Kurs enthalten.
Nur, wenn du mehr als 4 Teile an der Drehscheibe fertigst, berechne ich dir einen kleinen Betrag extra um die höheren Material- und Brennkosten zu decken.
 
Ein Beispiel: Hannah ist das erste Mal im Töpferkurs und baut sich unter meiner Anleitung eine Tasse und gestaltet 5 Anhänger. Am Ende des Kurses bezahlt sie 30€, weil sie Studentin ist. Der Ton, meine Anleitungen und der Schrühbrand, in den ich ihre Sachen nach dem Trocknen stelle, sind im Kurspreis bereits enthalten. Nach 16 Tagen kommt sie wieder zu mir, um ihre Keramik im zweiten Kurs zu glasieren. Ich berate sie, welche Glasuren für die Tassen und Anhänger geeignet sind und sie glasiert ihre Tassen mit einer Hochbrandglasur und ihre Anhänger mit einer Glasur für den Niedrigbrand. Am Ende des Kurses bezahlt sie wieder 30€. Im zweiten Kurs waren die Glasuren, meine Beratung und das Brennen ihrer Keramik in den unterschiedlichen Brennbereichen enthalten. Nachdem alle Ihre Sachen gebrannt wurden, kommt sie zur Abholung vorbei und nimmt ihre fertigen Stücke mit nach Hause.

Wie setzt sich die Kursgebühr zusammen?

Was bekomme ich für mein Geld?

Ich habe einige Fixkosten, wie beispielsweise die Miete der Immobilie, das Hosting meiner Webseite und den Rundfunkbeitrag für das Gewerbe. Wenn es dich interessiert, schau dir gern meinen Blogartikel zu den Ausgaben in meiner Töpferwerkstatt an.

Die Werkstatteinrichtung, die Drehscheiben sowie die Brennöfen habe ich angeschafft, hier können über kurz oder lang auch Reparatur- oder Instandhaltungsgebühren anfallen. All das findet sich in sehr kleinen Anteilen auch in deiner Kursgebühr wieder.

Zusätzlich sind darin auch die Materialkosten von Ton und Glasuren sowie die Stromkosten für das Brennen der Keramik enthalten.

Und natürlich bezahlst du auch für die Zeit die ich aufwende um dich zu betreuen und beraten wenn du bei mir bist und auch dafür, deine Sachen im Nachhinein zum Trocknen zu Lagern, diese in den Ofen einzuräumen und nach dem Brand wieder auszuräumen. Darüber hinaus kümmere ich mich um die Bestellung der Materialien, die Buchhaltung und die Organisation der Anmeldungen und vieles mehr.

Alles in Allem ist Töpfern damit kein ganz günstiges Hobby, belohnt dich dafür aber auch mit besonders tollen individuellen Ergebnissen!

Werden die Material- und Brennkosten zusätzlich berechnet?

Ist das im Kurspreis schon enthalten?

Wenn du innerhalb der Kurszeiten etwas bei mir töpferst oder glasierst, sind die jeweiligen Material- und Brennkosten bereits enthalten.

Einzige Ausnahme ist, wenn du sehr viel produzierst, also mehr als 4 Teile beim Arbeiten an der Drehscheibe. Dann bezahlst du die entstehenden Material- und Brennkosten zusätzlich.

Wenn du außerhalb meiner Kurse, zum Beispiel zu Hause töpferst und meinen Brennservice nutzt, bezahlst du abhängig je nach Masse deiner mitgebrachten Sachen.

Was schafft man in einem Kurs?

Gehe ich am ENde nur mit einer Schale nach Hause?

Häufig wird mir die Frage gestellt, was man überhaupt in einem Kurs schaffen kann. Diese Frage lässt sich natürlich nicht allgemein beantworten, da es immer von der individuellen Person, der Vorkenntnis und dem Perfektionismus jedes Einzelnen abhängig ist.

Qualität geht über Quantität.

Wenn du einfach nur in möglichst kurzer Zeit große Mengen produzieren möchtest, bist du bei Ceramics Magdeburg an der falschen Adresse.

Du bist bei mir richtig, wenn du Arbeitstechniken erlernen und verbessern möchtest, deine individuellen Ideen umsetzen möchtest und deine eigenen kleinen Kunstwerke oder Gebrauchsgegenstände fertigen möchtest.

Ich versuche Stress zu vermeiden, deshalb beträgt die Kurszeit auch 2,5 Stunden und wenn mal etwas länger dauert, bekommst du von mir auch noch ein paar zusätzliche Minuten um dein Projekt zu beenden. Es ist mir wichtig, dass du zur Ruhe kommen kannst und dich nicht gehetzt fühlst. 

Wie kann ich bezahlen?

Zahlungsarten

Du hast die Möglichkeit kontaktlos über PayPal oder in bar zu bezahlen. 

Für Gruppen kann ich auch ein individuelles Angebot erstellen, was dann per Überweisung bezahlt werden kann.

Können wir als geschlossene Gruppe kommen?

Individuelle Termine

Ja, ihr könnt als geschlossene Gruppe Kurse bei mir buchen. Beim Töpfern bearbeitet zwar meist jeder sein eigenes Projekt, gemeinsamer Austausch über Techniken, Privates oder die Arbeit bietet sich aber an.

Gerade für kleine Gruppen aus Mitarbeitern zum Team-Building und um sich außerhalb der Arbeit auszutauschen eignen sich Töpferkurse, auch ruhigere Junggesellinnenabschiede sind möglich.

Bedenken solltet ihr, dass in einem Termin nur das Formen des Tons erfolgen kann. Deshalb ist ein weiterer Termin nach frühestens zwei Wochen notwendig, damit eure Kunstwerke glasiert werden können.

Wollt ihr nur glasieren oder „anmalen“, fallen zusätzliche Kosten für die Schrühware an. Hier kann ich online Fertigkeramik bestellen, wenn dafür genug Vorlaufzeit vorhanden ist. Es gibt auch einige wenige bei mir produzierte Stücke zum Glasieren bei mir zu erwerben. Der Preis für diese Stücke liegt aber natürlich deutlich höher und kommt zum normalen Kurspreis noch dazu.

Kontaktiert mich für Gruppentermine am besten frühzeitig, damit wir einen geeigneten Termin finden.

Können auch Kindergeburtstage gefeiert werden?

Individuelle Termine

Nein, das biete ich nicht an. Mein Angebot richtet sich hauptsächlich an Erwachsene und Studenten, die daran interessiert sind verschiedene Techniken zu lernen und eigene Projekte zu verwirklichen.

Beim Töpfern muss einiges beachtet werden, wie beispielsweise, dass keine Lufteinschlüsse im Ton verbleiben. Diese Luftblasen können beim Brennen dazu führen, dass die Teile regelrecht explodieren, wenn sich die Luft beim Erwärmen ausdehnt. Das könnte dann auch nebenstehende Keramik und sogar den Ofen selbst beschädigen.

Sind die Kurse auch für Kinder geeignet?

Zielgruppen

Eher nicht. Die Kurse sind hauptsächlich für Studenten, Erwachsene und Rentner gedacht, die verschiedene Arbeitstechniken erlernen möchten und eigene Töpferprojekte umsetzen wollen. Ruhiges Arbeiten aber auch gemeinsamer Austausch sind gewünscht. Natürlich ist das immer von der Auffassungsgabe jedes einzelnen Kinds abhängig, die die Kurse eignen sich aber eher erst für Jugendliche ab ca. 14 Jahren.

In jedem Fall übernehmen wir keine Kinderbetreuung. Kinder können zu den Kursen mitkommen, wenn sie von den Eltern beim Töpfern angeleitet werden. Die Eltern zahlen dann den vollen Kurspreis, die Kinder den ermäßigten Preis.